NEUBAU HAUS VDK. IN HANAU (2018-2019 // LPH 1-5 // im Bau)


Auf dem ehemaligen Firmengelände unweit der Innenstadt von Hanau entsteht direkt an der Kinzig im Zuge der Nachverdichtung ein Mehrfamilienhaus mit 8 Eigentumswohnungen.
Der flache aber massive Baukörper mit einem Garagengeschoss, zwei Vollgeschossen und einem zurückspringenden Staffelgeschoss mit Flachdach sitzt in zweiter Baureihe und ist von der Hauptverkehrsstraße nicht voll einsehbar. Aufgrund der unmittelbaren Nähe zum Fluss und der Vorgabe des maximal anzunehmenden Hochwasserstandes entschlossen sich die Architekten dazu, das gesamte Gebäude um ca. einen Meter anzugeben und den Keller als Sockel auszubilden.

Die Wohnungen selber sind als Dreispänner organisiert, es gibt 3 verschieden große und unterschiedlich orientierte Grundrissvarianten mit dazugehörigen Tiefgaragenstellplätzen.
Die Premiumwohnungen haben einen direkten Blick durch den Baumbestand auf das Ufer der Kinzig. Dadurch, dass das Grundstück recht länglich geschnitten ist, haben auch die rückwärtigen Wohnungen über Ihre großzügigen Balkone teilweise immer noch den Sichtkontakt zum Fluss. Die beiden Penthouse-Wohnungen im Staffelgeschoss verfügen über große Terrassenflächen mit Loggien.

Die reduzierte Farb- und Materialwahl sowie die Akzentuierung der Balkone durch Glasbrüstungen zeigen die Orientierungen der Wohnräume.
Der Fenster der beiden Hauptgeschosse werden durch vertikale Bänder verbunden. Diese erhalten ebenso wie das zurückspringende Staffelgeschoss eine Verklinkerung als Kontrast zur Putzfassade des Hauptbaukörpers. Die offen gestalteten Grundrisse werden durch die großen Fensteröffnungen in den Außenbereich erweitert und schaffen dadurch eine hohe Wohnqualität im städtischen Umfeld.